H. Brockhaus – Island 1867

14,80 

Heinrich Brockhaus
Tagebücher Island 1867
Hg. von Jon Madsen
ca. 160 S., zahlr. Abb.

ISBN 978-3-938498-33-0

Kategorie:

Beschreibung

Im Jahre 1867 unternahm Heinrich Brockhaus, Verleger des berühmten Konversationslexikons, eine mehrwöchige Reise nach Reykjavik. Den Aufenthalt dort erfuhr er als sehr beschaulich, da einerseits für Unternehmungen das Wetter oft ungünstig war, und andererseits die Möglichkeiten kultureller Unterhaltung und Bildung im Vergleich zu seinen bisherigen Erfahrungen relativ
begrenzt waren.
Als Gast des Hauses Siemsen machte er u. a. die Bekanntschaft des Nationalhelden Islands, Jón Sigurdsson, traf den Sprachforscher Eirikr Magnusson, den Maler Sigurður málari Guðmundsson, den Stiftsamtmann Hilmar Finsen und den Komponisten der isländischen Nationalhymne, Sveinbjörn Sveinbjörnsson.
Authentische und faszinierende Schilderungen eines der bekanntesten und erfolgreichsten Unternehmer, die nun erstmals in einer kommentierten Edition veröffentlicht werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.