Der Verlag

filos ist ein Wissenschaftsverlag, der kompetente Dienstleistung von der Manuskriptberatung bis zu differenzierten Marketingkonzepten beim Vertrieb der Publikationen mit einer preisgünstigen Kalkulation verbindet.

Ein Widerspruch? Es scheint fast so, denn die Analyse des wissenschaftlichen Buchmarktes der letzten Jahre zeigt, dass sowohl die geforderten Druckkostenzuschüsse als auch die Ladenpreise weiter steigen.

Hier setzt der filos-Verlag an, indem er bei der Herstellung mit modernen Verfahren arbeitet, die je nach Absatzerwartung optimierte Auflagenhöhen ermöglichen.

Qualität bezieht sich bei filos neben einer anspruchsvollen Gestaltung der Publikationen vor allem auf inhaltliche Aspekte: Manuskripte werden nicht zur Drucklegung lediglich „durchgereicht“, sondern in Zusammenarbeit mit Fachgutachtern sorgfältig ausgewählt und gründlich lektoriert.

Die Bezeichnung „Verlag für Kulturwissenschaften“ zielt einerseits auf die inhaltliche Schwerpunktsetzung mit den Grundbereichen Philosophie, Soziologie und Geschichte. Gefragt sind dabei nicht fachorientierte Grenzziehungen, sondern interdisziplinäre Ausrichtungen und ein internationale Blick mit einem besonders gepflegten hispanistischen Programmsegment.